Fachjournalisten setzen auf Know-how von SEO-Agentur-Inhaber Kay Schönewerk

Das renommierte Fachmagazin aus der SEO-Branche ’suchradar‘ interviewte Geschäftsführer Kay Schönewerk zum Thema „Pressetexte für Google schreiben – oder für Journalisten?“. Als Inhaber einer Kommunikationsagentur mit Geschäftsbereichen sowohl für Public Relations als auch SEO kennt Kay Schönewerk die Schnittstellen zwischen beiden Disziplinen und weiß, welche Punkte es innerhalb einer integrierten Kommunikationsarbeit für Unternehmen zu beachten gilt.

Die 4iMEDIA Agenturgruppe unterstützt bereits seit mehr als zehn Jahren Unternehmen und Institutionen in ihrer Kommunikationsarbeit. Dabei bietet die Agentur Einzelleistungen im Bereich Public Relations wie zum Beispiel Pressemitteilungen verfassen. Mit dem zunehmenden Trend der Online-PR im Kommunikationsmix von Unternehmen gewinnt auch das suchmaschinenoptimierte Texten an Bedeutung. Die Presseverantwortlichen müssen nicht mehr nur einer Zielgruppe, den Journalisten, gerecht werden, sondern auch die Suchdienste überzeugen. Denn was nützt eine gut geschriebene Pressemeldung, wenn sie nicht bei Google & Co. gefunden wird?

Diesen schmalen Grat zwischen leserfreundlichen Inhalten und keywordoptimierten Texten versucht Schönewerk im Interview mit ’suchradar‘ zu transparent darzulegen und gibt wertvolle Tipps, die Unternehmen und vor allem die Pressestellen zukünftig beachten sollten.Sie wollen das ganze Interview lesen? Lesen Sie die aktuelle Ausgabe von ’suchradar‘ als digitale Version.



Ansprechpartner für Medien:
Jana Reichardt,
Unternehmenskommunikation / internes Online Marketing
Tel.: +49 (0) 341 870 984-23
Mail: Jana.Reichardt@4iMEDIA.com
Facebook: www.facebook.com/4iMEDIA

Aktuelle Nachrichten aus der SEO-Agentur...