Lokale Suchmaschinenoptimierung – Was zu beachten ist

Google Maps feiert in diesem Jahr seinen siebten Geburtstag. Trotz turbulenter Zeiten mit Street View ist es der meist genutzte digitale Kartenservices und hat vor allem im Hinblick auf die mobile Anwendung von Google Maps wohl eine Erfolg versprechende Zukunft vor sich. Die gestiegene Qualität der lokalen Suchergebnisse bei Google Maps hat den Bereich in den vergangenen Jahren zudem für die SEO-Branche interessant gemacht. Erst zu Beginn des Jahres gab es auch ein Google Update die lokale Suchergebnisse betreffend.

Auf der Suche nach lokalen Dienstleistern, Betrieben oder Unternehmen greifen die Menschen meist auf Online-Suchdienste zurück – sowohl am Rechner als auch mobil. Local SEO – also lokale Suchmaschinenoptimierung – ist somit besonders wichtig, wenn man bei der lokalen Suche in den Trefferlisten von Google & Co. auftauchen möchte. Ein essentieller Ranking-Faktor ist dabei vor allem die Anmeldung bei Google Places. Dabei gilt es unter anderem folgendes zu beachten:

  • kein Postfach, sondern Straße und Hausnummer angeben
  • gefälschte Kundenbewertungen vermeiden
  • keine Servicenummer, sondern eine Festnetz- oder Mobilfunknummer nutzen
  • Geschäftsadresse immer komplett anzeigen lassen
  • Keywordstuffing vermeiden
  • Bilder und multimediale Elemente einfügen

Jedoch ist der Eintrag bei Google Places nicht der einzige Faktor, der bei der Optimierung für die lokale Suche eine Rolle spielt. Weitere wichtige Rankingfaktoren für local SEO sind beispielsweise:

    agentur-local-seo-google-places

  • Branche, Stadt, Unternehmensbezeichnung im Seitentitel der Website
  • vollständige Adress- und Kontaktinfos im Footer, Impressum, Kontaktformular sowie Anfahrtsbeschreibung auf der Website
  • Eintragungen in (lokale) Branchenverzeichnissen vornehmen
  • hochwertige regionale Links
  • Local Content

Mit Blick auf die mobile Nutzung von Google und die mobile Suchmaschinenoptimierung wird Google Places dementsprechend zunehmend wichtiger. Denn bei lokalen Suchanfragen über ein Smartphone werden im sichtbaren Bereich neben Branchenbüchern, vornehmlich Google Places Seiten angezeigt. Lokalen Dienstleistern und Betrieben kann so wertvolle Kundschaft entgehen, sollten sie keinen Eintrag in Google Places hinterlegt haben. Zirka 40 Prozent aller mobilen Suchanfragen beziehen sich auf einen Standort und meist werden konkrete Dienste gesucht.

Weitere SEO-Tools für die lokale Suchmaschinenoptimierung und für welchen Zweck diese geeignet sind, stellt Sebastian Socha in seinem Blogartikel „Local SEO: Tools für die lokale Suchmaschinenoptimierung“ vor.

Als erfahrene Seo Agentur in Leipzig unterstützt 4iMEDIA ihre Kunden bei der Optimierung von Webauftritten für Google und andere Suchmaschinen sowie bei der mobilen Suchmaschinenoptmierung. Gern entwickeln die Experten gezielte SEO-Strategien sowie Mobile Marketing Strategien, um den wirtschaftlichen Erfolg der Kunden positiv zu beeinflussen.



Ansprechpartner für Medien:
Jana Reichardt,
Unternehmenskommunikation / internes Online Marketing
Tel.: +49 (0) 341 870 984-23
Mail: Jana.Reichardt@4iMEDIA.com
Facebook: www.facebook.com/4iMEDIA

Aktuelle Nachrichten aus der SEO-Agentur...