Die zehn goldenen SEO-Regeln – Was Sie für 2014 wissen müssen

Bereits seit 2011 sorgte der Google-Zoo für stetige Veränderungen in der SEO-Branche. Mit Einführung des Panda-Algorithmus rückten zunehmend die Inhalte in den Focus, Keyword Stuffing gehörte damit endgültig der Vergangenheit an…

Der Zweck von Panda war, Seiten mit qualitativ schlechten Inhalten aus den Top-Suchergebnissen herauszuhalten – das ist Google gelungen. Ein ähnliches Ziel verfolgte die Einführung des Google-Penguin: nur Seiten mit qualitativ hochwertigem Content sollten auf den vorderen Plätzen ranken. Neben doppeltem Content und Keyword Stuffing waren nun auch Link Listen tabu. Beide Algorithmen wurden im Laufe der Jahre stetig weiterentwickelt, um die Inhalte von Webseiten und den Mehrwert für die Leser weiter in das Blickfeld zu rücken.

agentur-search-engine-optimizationMit dem Google Hummingbird erreichte dieser Trend seinen vorläufigen Höhepunkt. Denn der Kolibri analysiert nun auch den semantischen Kontext der relevanten Keywords. Das Panda 4.0 Update führt diese SEO-Entwicklung noch weiter und nicht nur schlechte Inhalte explizit schlecht bewerten, sondern auch guten Content explizit positiv bewerten.

Was können SEOs, Blogger und Texter von den Google-Tierchen für 2014 lernen? Wir geben einen Überblick in zehn einfachen Regeln:

  1. Einzigartige Informationen spannend verpacken!
  2. Kennen Sie die Vorlieben Ihrer Zielgruppen!
  3. Bieten Sie ihre Inhalte auch mobil an!
  4. Schaffen Sie für Google eine User Experience!
  5. Holen Sie Ihre User da ab, wo sie sich gerade befinden!
  6. Setzen Sie bei Ihren Links auf Qualität!
  7. Werden Sie zum Themenführer Ihrer Branche!
  8. Betrachten Sie Ihre Auftritte im Web nicht einzeln, sondern ganzheitlich!
  9. Nutzen Sie die verschiedenen Google-Dienste!
  10. Evaluieren und analysieren Sie Ihre Aktivitäten!

„Suchmaschinenoptimierung in 2014 – das ist Dynamik, Komplexität und auch ein wenig Utopie“
Kay A. Schönewerk, Geschäftsführer 4iMEDIA GmbH


1. Einzigartige Informationen spannend verpacken!

Geben Sie Google etwas sinnvolles zu lesen und den Lesern einen deutlichen Mehrwert, der freiwillig geteilt wird. Rufen Sie sich ins Gedächtnis, dass Ihre Texte von Menschen gelesen werden sollen. Dann ergibt sich einiges von selbst: ein passender thematischer Kontext für Ihre Keywords und interessante, spannende Informationen, die an sich einen Mehrwert für Ihre Leser darstellen. Da gute Inhalte von echten Menschen auch gern geteilt werden, ergibt sich so auch eine natürliche Linkstruktur.


2. Kennen Sie die Vorlieben Ihrer Zielgruppen!

Wenn Sie Ihre Zielgruppe kennen und wissen was sie lesen will, fällt es leichter genau das zu schreiben. Da Google auch erkennt, wo Suchanfragen herkommen, ist es sinnvoll Local SEO zu betreiben.

Wichtige Local-SEO-Maßnahmen sind:

  • Die Erstellung eines Google+ Profils ist aus SEO-Sicht definitiv empfehlenswert, nicht zuletzt da Sie dieses mit den Daten in GoogleMaps verknüpfen können.
  • Sie sollten stets die Aktualität Ihrer Daten im Web prüfen. So können Sie auch sichergehen, dass überall die gleichen Daten stehen. Nichts ist für Suchende ärgerlicher als auf verschiedene Adressen einer Firma zu stoßen.
  • Sammeln Sie Bewertungen und Erfahrungsberichte. Selbst negative Bewertungen sind für Ihre Suchmaschinenoptimierung von Vorteil, da der Schreiber mit Sicherheit das ein oder andere relevante Keyword verwendet. Darüber hinaus wird authentischer Content mit echtem Mehrwert für andere User kreiert.


3. Bieten Sie ihre Inhalte auch mobil an!

mobile-phone-agentur-seoDie Zahl der mobilen Suchanfragen stieg in den vergangenen Monaten um mehrere hundert Prozent. Daher wird aus einem „nice-to-have“ ein „must-have“. Die Optimierung Ihrer Website für mobile Ansicht beziehungsweise ein Responsive Design Ihres Firmenauftritts im Netz ist heute selbstverständlich. Wichtig dabei ist, dass die mobile Version mit der gleichen URL wie die statische Desktopvariante erreicht werden kann.


4. Schaffen Sie für Google eine User Experience!

Das bedeutet: Machen Sie es für Google so leicht wie möglich, Ihre Website zu durchsuchen – technisch, aber vor allem auch inhaltlich.

Anhaltspunkte dafür sind:

  • Ist die Website einfach zu verstehen? Erkennt man auf einen Blick worum es geht? Lässt sich die Homepage sofort einer bestimmten Branche zuordnen? Ist die Struktur der Seite logisch?
  • Kann mit der Website schnell und einfach gearbeitet werden? Sind die Ladezeiten lang? Finden User was sie suchen? Ist die Webseite interaktiv? Lädt sie User zum Mitmachen ein?
  • Ist die Website innovativ und kreativ gestaltet? Gutes Aussehen ist zwar nicht das wichtigste, sollte aber auch nicht vernachlässigt werden. Und eine optische Auffrischung bietet auch immer eine gute Gelegenheit, die Inhalte zu optimieren beziehungsweise einmal gründlich aufzuräumen.


5. Holen Sie Ihre User da ab, wo sie sich gerade befinden!

Mit Multichannel-Marketing erweitern Sie die eigene Sichtbarkeit, aber auch die Wahrnehmbarkeit. Sie sollten in Erfahrung bringen, wo Ihre Zielgruppe aktiv ist. Anschließend können Sie gezielt diese Kanäle bedienen. Alle Aktivitäten der User in diesen Kanälen rund um Ihr Unternehmen steigern langfristig Ihre Sichtbarkeit.


6. Setzen Sie bei Ihren Links auf Qualität!

Auch bei Links und Backlinks wird der semantische Kontext immer wichtiger. Daher sollten Sie darauf achten wer, wo und in welchem thematischem Umfeld welche Links setzt. Besonders Links aus den sozialen Netzwerken erhalten in dem Zusammenhang besonders positive Bewertungen, da diese ein hohes Traffic-Potential haben. Die Planung einer starken Social Media Kampagne gehört daher für 2014 im Rahmen Ihres Linkbuilding unbedingt dazu.

„Google analysiert genau, wie viele Besucher über welchen Link auf Ihre Seite kommen.“
Sarah Kollmann, Marketing Managerin 4iMEDIA GmbH


7. Werden Sie zum Themenführer Ihrer Branche!

Sorgen Sie dafür, dass andere Webseiten über Sie berichten und so wertvolle „Quality Links“ zu Ihnen setzen. Dadurch bewertet Google die Inhalte als besonders wertvoll und Ihre Seite klettert im Ranking nach oben.

Gute Möglichkeiten dafür sind:

  • kostenlose E-Books zu Nischenthemen
  • Videos zu Fachthemen
  • kostenfreie Webinare


8. Betrachten Sie Ihre Auftritte im Web nicht einzeln, sondern ganzheitlich!

Spannen Sie ein Netz zwischen allen Kanälen, die Sie nutzen und führen Sie koordinierte Aktionen durch. Ein Thema lässt sich auf verschiedenen Wegen unterschiedlich darstellen – und spricht so auch unterschiedliche User an. Es bietet zusätzlich die Möglichkeit, verschiedene Nutzergruppen miteinander zu verknüpfen und Sie erhöhen Ihre Sichtbarkeit.


9. Nutzen Sie die verschiedenen Google-Dienste!

Es ist kein Geheimnis, dass Google Webseiten, die Google-Dienste nutzen besonders positiv bewertet. Verwandeln Sie das in einen Vorteil und nutzen Sie Google+, Google Maps und Google AdWords zur Steigerung Ihrer Visibility. Wichtig ist dabei der Google Authorship. Dazu verknüpfen Sie Ihre Google-Identität mit Ihren Inhalten, um von Google als Urheber des Contents erkannt zu werden.


10. Evaluieren und analysieren Sie Ihre Aktivitäten!

Auch hier gilt: Nutzen Sie die Möglichkeiten, die Google selbst bietet. Mit Google-Analytics steht Ihnen einen hervorragendes Analysetool zur Verfügung, das verschiedenste Parameter erfasst. Nicht nur können Sie die Anzahl der Nutzer Ihrer Website ermitteln, sondern Sie sehen auch, wie diese Ihre Website nutzen. Außerdem erfahren Sie, wie und von wo Visitor zu Ihrer Seite gelangt sind. Wichtig ist auch eine Beobachtung des Wettbewerbs, denn nur so lassen sich all die schönen SEO-Zahlen richtig einordnen.


4iMEDIA GmbH biete individuelle SEO-Leistungen an

Zum Leistungsportfolio von 4iMEDIA gehören alle Leistungen einer SEO-Agentur. Unsere SEO-Redaktion betreut Projekte in ganz Deutschland. Mit professioneller Suchmaschinenoptimierung helfen wir Ihnen, gute Platzierungen in den Suchergebnissen zu erzielen. Dazu gehören SEO-Beratung, Analysen, Workshops und Seminare, aber auch die Erstellung SEO-optimierter Texte, Social SEO sowie OnPage- und OffPage-Optimierung.



Ansprechpartner für Medien:
Jana Reichardt,
Unternehmenskommunikation / internes Online Marketing
Tel.: +49 (0) 341 870 984-23
Mail: Jana.Reichardt@4iMEDIA.com
Facebook: www.facebook.com/4iMEDIA

Aktuelle Nachrichten aus der SEO-Agentur...